Nächstes Spiel am Samstag, 25.11.2017 um 15.00 Uhr in Kupferdreh

Aktuelles


Endlich wieder einen Sieg für die Pinguine

12.11.2017

Pinguine gewinnen Zuhause mit 2 : 0 gegen Bad Honnef.

 

Spieler: Marcus (TW), Dietmar, Hauke, Michael, Walter, Phil, Rene, Florian, Christoph, Sebastian, Bruno, Stefan, Manni, Moritz
Torschützen für die Pinguine: Bruno und Moritz
Schiedsrichter: Bernd und Gert

 

Comeback zweier Pinguine im Spiel gegen die Old Boys in Kahlenberg

Comeback von Daniel
Comeback von Daniel

04.11.2017 - Samstagsspiel gegen die Old Boys Essen.

 

Nicht im heimischen ETUF Klub empfingen die OBE ihre Gäste, sondern im HC Kahlenberger in Mülheim an der Ruhr.

 

Am Freitagabend hatten die Pinguine nur 9 Feldspieler und einen Torwart auf der Liste. Samstagmorgen wuchs die Spielerliste schnell auf 13 Spieler. Daniel, Waldo und Raoul ergänzten die Mannschaft.

 

Sein Comeback bei den Pinguinen feierte Daniel nach langer Verletzung. Ein weiteres Comeback feierte Waldo bei den Pinguinen, obwohl er seinen Hockeyschläger bereits an den berühmten Nagel gehängt hatte.

Comeback von Waldo
Comeback von Waldo
Die Pinguine dominierten die erste Halbzeit, konnten die Kugel jedoch nicht ins gegnerische Tor unterbringen. Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Pinguine eine Handvoll 100% Chancen, die sie nicht nutzen konnten.
Auch die Gastgeber hatten kein Glück vor dem Tor. Somit endete das Spiel 0 : 0.
Spieler: Christoph (TW), Hodi, Mathias, Dietmar, Hauke, Michael, Walter, Daniel, Waldo, Phil, Rene
Gastspieler: Gunter und Raoul
Schiedsrichter: Bernd und Ernst

Stefan gewinnt das Spiel in Krefeld im Alleingang

Stefan

15.10.2017

Beste Voraussetzungen für ein schönes Hockeyspiel an diesem Sonntag. 25 Grad und toller Sonnenschein. Die Pinguine reisten mit 12 Spielern in Krefeld an.

 

Stefan hatte ein erfolgreiches Spiel und besiegte die Krefelder fast im Alleingang. Mit einem fast vollkommen Hattrick entschied er das Spiel für die Pinguine.

 

In der dritten Halbzeit genossen die Spieler das sonnige Herbstwetter sowie das leckere Bier und Grillgut.

 

Torschütze für die Pinguine: 3 x Stefan
Spieler: Marcus (TW), Christoph, Hodi, Mathias, Dietmar, Hauke, Manni, Michael, Stefan, Tom, Rollo, Walter
Schiedsrichter: Bernd

Torreiches Spiel endet im Unentschieden

07.10.2017

Pinguine und Raffelberg trennen sich 4 : 4 unentschieden! Die Pinguine legten vor und die Raffelbergerg konnten jeweils ausgleichen. Die Raffelberger vergaben zahlreiche 100%ige Chancen und einen 7 Meter, den Marcus gekonnt parierte!

 

Torschützen für die Pinguine: 2 x Michael sowie Hauke und Moritz 
Spieler: Marcus (TW), Hodi, Hauke, Manni, Michael, Moritz, Dietmar, Stefan, Tom, Karl, Rene, Walter,

Hitzeschlacht endet im Remis

08.07.2017

Die Pinguine reisten mit drei Gastspielern in Mülheim an. Neben dem altbekannten "Aushilfen" Rene aus Leverkusen und Wolfgang aus Bad Honnef durften sich die Pinguine auf die Unterstützung von Geri aus München/Wien freuen. Trotz dieser Unterstützung kamen die Pinguine nur auf insgesamt 10 Spieler. Somit erhielten sie noch einen weiteren Spieler von der Heimmannschaft ausgeliehen. Lüder wechselte freiwillig zu den Gästen. 

 

Das Spiel entwickelte sich zu einem fairen und spannenden Hin und Her. Beide Mannschaften hatten ihre Chance. Zunächst gingen die Gastgeber in der 1. Halbzeit mit

1 : 0 in Führung. Nach der Halbzeitpause spielten sich die Pinguine einige Torchancen heraus. Erfreulicherweise konnte Geri den Ausgleich für die Pinguine erzielen. Die Spieler beider Mannschaften sowie die beiden Unparteiischen freuten sich, als endlich die Spielzeit abgelaufen war und abgepfiffen wurde.

 

Nach dieser Hitzeschlacht schmeckte das Stauder Pils in der dritten Halbzeit um so besser.

 

Spieler: Christopher (TW), Hodi, Dietmar, Stefan, Tom, Karl, Mathias, Rene, Wolfgang, Geri , Lüder

Torschütze: Geri

Schiedsrichter: Bernd und Norbert 

Siegen macht Spaß!!!

Siegen macht einfach Spaß!
das konnten dann am Ende auch 13 Pinguine genießen.
Am Start jedoch waren tatsächlich 14 Pinguine. Und darum soll nicht unerwähnt bleiben, daß Rene, der eine Tophalbzeit in der Abwehr der Pinguine geleistet hat, als Freiwilliger bei den ab der Halbzeit dezimierten aber durchweg starken Essenern weiter schlimmeres verhindert hat.
Auf der Seite der Pinguine bewirkte das auch Katze Cramer , der  einmal in der ersten Hälfte und dann am Ende mit 3 atletischen Blitzreaktionen in Sekundenfolge seinem Namen alle Ehre gemacht und den Pinguinen den Sieg gerettet hat.
Dazu trug auch der spätberufene Christoph bei, der  nicht nur hervoragende Abwehrarbeit, sondern vor allem auch Abwehrorganisation für die Mitspieler Hodi, Florian und Walter geleistet hat.
Im Mittelfeld zauberten der überragende Sebastian mit Michael, Hauke (nur erste HZ) Rollo, Raul und Gunter aus Leverkusen.
Im Sturm erwirbelten Manni und Andi nicht wenige Torchancen. So war dann auch Andi in der ersten Halbzeit einmal erfolgreich nach Solo und wunderbarer Vorarbeit von Gunter.
Am Ende ein spannendes und faires  Freundschaftspiel, perfekt geleitet von Gert und Bernd, in dem einige Chancen vergeben wurden und für beide Mannschaften alles möglich war. 1:0 für die Pinguine.

Mittwochsspiel gegen die Bullibären endet im Remis


Abschiedsspiel ohne Abschied!

Nach vielen Jahren gab es endlich mal wieder am Sonntag den 14.5. ein Hockeyspiel zwischen den Pinguinen und Baycillen.
Ursprünglich war die Begegnung als Abschiedsspiel für Ashley Couts und Rolf schlosser gedacht. Da diese aber fehlten,
blieb es dennoch eine sehr sportliche und vor allem spannende Begegnung in der die Baycillen von Karl und Christpher ( Torwart)
unterstützt wurden.
Die Pinguine konnten ihre deutliche Überlegenheit in der ersten Halbzeit vor allem im Mittelfeld mit Sebastian und Rolle trotz zahlreicher Möglichkeiten
nicht in eine Führung verwandeln. In der zweiten Halbzeit nahmen die Bayzillen das Heft in die Hand, waren vor dem Tor gefährlicher und einmal
glücklicher. Knapper 1:0  Sieg für die Baycillen.
 
Teilnahme:
Uli - Moritz - Phil - Hauke - Sebastian - Rollo - Walter - Matthias - Hodi - michael - Marcus -
Karl und Christopher

Pinguine gewinnen Zuhause gegen HC Düsseldorf

Bei sonnigen Wetter gewinnen die Pinguine gegen HC Düsseldorf mit 3 : 1.  14 Spieler meldeten sich zum Sonntagsspiel.


Spieler: Marcus (TW), Hodi, Dietmar, Rollo, Michael, Stefan, Moritz, Manni, Christopher, Bruno, Hennes, Hauke, Karl, Mathias 

Torschützen: Stefan, Manfred, Michael

Schiedsrichter: Bernd und Waldo

Zuschauer: Britta, Eva, Ilse, Hilde, Andrea, Michaela, Carina, Doris, Uli, Eggi


Großartige Torwartleistung sichert den Pinguinen den Sieg!!!

Sichere Bank auf der Linie - CHRISTOPHER!
Sichere Bank auf der Linie - CHRISTOPHER!

04.03.2017

Am Samstag reisten die Pinguine zu den Hockeyfreunden nach Raffelberg. Gerade mal 11 Spieler sind dem Aufruf von Stefan gefolgt - sicherlich eine Folge von Karneval. Die Raffelberger hatten eine komplette Mannschaft mit mindesten drei Aus-wechselspielern.

 

Das Spiel gestaltete sich sehr ausgeglichen. Leider musste der Raffelberger Spielmacher Uwe bis zur Halbzeit  verletzungsbedingt vom Platz. Ein Ball sprang unglücklich von Phil´s Schläger in sein Gesicht. Aufgrund dieses Umstands verloren die Raffelberger zunächst ihre Zuordnung und mussten sich neu sortieren.

 

Kurz vor der Halbzeit erzielten die Pinguine ihr 1 : 0. Torschütze war Manni, der den Ball über die Torlinie beförderte. Michael stieß bei dieser Aktion mit der Schläfe gegen den Kopf eines Gegners. Seine Brille zerbrach und musste von den Mitspielern notdürftig mit Gaffa Tape repariert werden.  Die Pinguine retteten ihren knappe Vorsprung in die Halbzeitpause.

 

Die Kopfverletzung von Michael gestaltete sich so schwerwiegend, dass die Pinguine die zweite Halbzeit nur noch mit 10 Spielern auf dem Platz standen. Trotz diesem Nachteils erzielte Moritz das

2 : 0 für die Pinguine. Die Raffelberger setzten einen Sturmlauf auf das Tor von Christopher an. Doch dieser parierte fehlerfrei alle Versuche der Gegner ein Tor zu schiessen. Letztendlich musste er trotzdem einen Gegentreffer zum 2 : 1 hinnehmen. 

 

Nachdem ein Raffelberger den Ball auf der Torlinie mit dem Fuß stoppte, erhielten die Pinguine einen Siebenmeter. Diesen verwandelte Rollo souverän zum 3 : 1.  Kurz vor Ende des Spiel erzielte Walter eines seiner seltenen Tore zum Endstand von 4 : 1 für die Pinguine. Ein gelungener Tag für Walter und seine Pinguine.

 

Spieler: Christopher (TW), Hodi, Rene, Walter, Dietmar, Phil, Rollo, Michael, Stefan, Moritz, Manni

Zuschauer: Diana und Michaela (Fotos)

 


Einladung bei Susanne & Christopher - Pinguine feiern Rosenmontag

27.02.2017

In Köln ist es fast schon Tradition, wenn sich ein Ereignis zum zweiten Mal wiederholt. Zahlreiche  Pinguine folgten der Einladung von  den Köbesse Susanne & Christopher und kamen in die Kölner Südstadt. Dort erlebten sie einen wunderschönen Rosenmontagszug mit leckerem Kölsch, einem vielseitigem Buffet und fast frühlingshaftem Wetter.

Die Pinguine bedanken sich nochmals bei den wunderbaren Gastgebern und hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

 

Klubgastronom Georg verabschiedet sich!

17.02.2017

Große Abschiedsparty von Georg im Klub. Mit Freigetränken und leckerer Gulaschsuppe verabschiedet sich der Klubgastronom am Abend von seinen treuen Gästen.

 

Mit Tränen in den Augen nahmen auch die zahlreich vertretenen Pinguine von Georg Abschied. Gerne erinnern sie sich an die vielen Abenden nach dem Training, bei denen Georg zu später Stunde noch das ein oder andere Kölsch für die Pinguine bereitstellte.

 

Staffelwechsel - Walter neuer Gastronom im Klub?
Staffelwechsel - Walter neuer Gastronom im Klub?

Die Pinguine ließen sich zum Abschied nicht lumpen und ernannten Georg zum Ehrenmitspieler der Pinguine und sicherten ihm für jedes Spiel einen Stammplatz zu.

 

Für das richtige Outfit ist auch schon gesorgt. Der Mannschaftskapitän übergab Georg das heiß begehrte limitierte Trikot der Pinguine, welches Georg wie auf dem Leib geschnitten paßt.

 

Der Mannschaftkapitän war sichtlich begeistert vom Outfit des Ehrenmitspielers.


Nachlieferung eines Bericht zur Pinguine-Reise nach Wien!

Hier noch eine textliche Nachlieferung von Uli zur Reise nach Wien.

Erstes Spiel im Jahr gegen Hürth

05.02.2017
Pinguine verlieren ihr erstes Spiel 3:1 gegen Hürth.
Torschütze für die Pinguine war Moritz
 
Spieler: Marcus (TW); Hodi, Mathias, Dietmar, Walter, Karl, Phil, Manni, Moritz, Daniel, Bruno, Rene, Tom

 

Schiedsrichter: Ernst & Bernd

Pinguine verlieren bei emotionalem Spiel gegen Krefeld

26.11.2016

Bei einem sehr emotionalen Spiel verlieren die Pinguine gegen Krefeld mit 1 : 2.


Unentschieden gegen Bad Honnef

06.11.2016

Zwei hochmotivierte Mannschaften standen sich am frühen morgen auf der wunderschönen Klubanlage der Pinguine gegenüber.

 

Nach 15 Minuten gingen die Bad Honnefer mit 1:0 in Führung. Fast im Gegenstoß konnten die Pinguine dank Manni ausgleichen. Ein beherzter Schuss vom Strafraumrand in die rechte untere Ecke des Tores. Der Honnefer Torwart hatte keine Chance.

 

Mit einem 1:1 ging es in die Halbzeitpause.

 

 

In der zweiten Hälfte machten die Pinguine viel Druck. Bruno nutze die Verwirrung der Gegner im Schusskreis und erhöhte für die Pinguine auf 2:1. Die Pinguine hatten noch zahlreiche Möglichkeiten, konnten diese aber leider nicht im gegnerischem Tor unterbringen.

 

Die Bad Honnefer kamen in der zweiten Halbzeit kaum noch vor das Tor der Pinguine. Doch ein Angriff nutze Wolfgang und erzielte mit einem Schuss wie eine Bogenlampe das 2:2.

 

Die Honnefer und Pinguine waren letztendlich mit dem Ergebnis zufrieden und wechselten in die dritte Halbzeit.

 

Spieler: Christopher (TW); Hodi, Norbert, Dietmar, Walter, Karl, Phil, Michael, Manni, Moritz, Hauke, Daniel, Bruno

 

Schiedsrichter: Bernd und Gerd

Pinguine verlieren gegen die Landesmeister

In einem fairen und schönen Mittwochabend-Spiel verlieren die Pinguine 0 : 4 gegen die Landesmeister. 

Vormerken: Reise der Pinguine 23. bis 25.06.2017

Für alle Pinguine die nächstes Jahr mit zum Paella Cup 2017 nach Valencia fahren wollen, können bereits den Termin blocken. Das Turnier findet vom 23.06.2017 bis 25.06.2017 statt.

 

Hier einige Infos zum Paella Cup:

Die Kosten für den Paella Cup 2017 betragen für Spieler 285,00 Euro und für die Begleitung 2.350,00 Euro - mitreisende Ehefrauen sind halt ein bisschen teurer. Inbegriffen sind der Transfer vom Flughafen Valencia zum Hotel, die Übernachtungen inclusive Frühstück, Tickets für die Öffentlichen Verkehrsmittel, Spielbetrieb an drei Tagen, BBQ im Klub am Freitag, Lunch im Klub am Samstag, Paella Lunch im Klub am Sonntag sowie eine Bike-Tour inclusive Führer. 

 

Die Flüge sind nicht mit enthalten und müssen seperat gebucht werden. 

 

Download
Paella cup 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.5 MB

Erstes Spiel gegen die Rhein Ruhr Veteranen

Optimale Wetterbedingungen (Sonne und nicht zu warm), perfekt gewässerter Kunstrasen und jede Menge Pinguinfans sorgten für beste Voraussetzungen für ein schönes Spiel am Sonntag.

Die Gäste reisten leider nur mit 10 Spielern an. Somit durfte Bruno bei den Gästen aushelfen.

 

Die Pinguine kombinierten gekonnt und spielten sich einige Torchancen heraus. Aber es dauerte eine Weile bis Uli mit seinem "Wunderschläger" das 1 : 0 erzielte. Noch vor der Viertelpause konnten die RRV ausgleichen. Bruno erhielt mal wieder den Ball von einem befreundeten Pinguin in den Schläger gespielt ;-), setzte sich am Schusskreisrand durch und legte den Ball seinem Mitspieler einschussbereit vor.

 

Im weiteren Verlauf des Spieles konnten Uli, Moritz, Wolfgang und Daniel je ein Tor für die Pinguine erzielen. Endstand: 5 : 1 für die Pinguine.

 

Die dritte Halbzeit fand auf der Terrasse im Klubhaus statt. Leckeres Köln, belegte Brötchen und die obligatorische Pizza schmeckten sowohl den RRV und den Pinguinen gleichermaßen. 

 

Emma, die Tochter von Christopher nahm das Spiel zum Anlass und zeichnete in der Badewanne die Taktik für die nächsten Spiele an die Kacheln. Sicherlich werden einige Pinguine mal wieder Schwierigkeiten haben, sich an die besprochenen Taktikvorgaben zu halten.

 

Christopher (TW); Hodi, Dietmar, Walter, Tom, Phil, Uli, Wolfgang, Moritz, Hause, Daniel, Bruno (bei den Gästen)

 

Schiedsrichter: Bernd und Waldo

Taktikanweisungen von Emma
Taktikanweisungen von Emma

Pinguine gewinnen bei 3/4 Feld-Spiel gegen Raffelberg

Sieben Pinguine und Gunter aus Leverkusen reisten zur späten Stunde (18 Uhr) in Raffelberg an. Da auch die Raffelberger nur 10 Spieler hatten, wurde sich schnell auf ein 3/4 Feld Spiel geeinigt. Es wurde nach den neuen internationalen Richtlinien vier mal 15 Minuten gespielt.

Die Pinguine machten viel Druck. Mussten aber nach einem Konter das 1:0 hin nehmen. Direkt nach der ersten Kurzpause konnten die Pinguine zum 1 : 1 ausgleichen. Gunter erzielte sein erstes Tor für die Pinguine. Das Spiel entwickelte sich zum offenen Schlagabtausch, bei dem Uli noch zwei sehr schöne Tore und Dietmar ein Eckentor erzielte.

Mitspieler:
Hodi (TW), Phil, Stefan, Uli, Wolfgang, Rollo, Gunter, Daniel + ein Raffelberger

 

Besonderen Dank geht an Bernd, der den Weg nach Duisburg fand und ein perfektes Spiel an der Pfeife ablieferte.

 

Pinguine gewinnen Turnier in Velbert

Ü-50 Turnier in Velbert! 
Pinguine vs. Old Boys Essen 2 : 0
Pinguine vs. DHC 2 : 0
Endspiel: Punguine vs. Raffelberg 1 : 0
Turniersieg für die Pinguine!

Die Pinguine danken den Aushilfsspielern von den RheinRuhrVeteranen: Johannes, Hans, Heinz und Mucki!

Pinguine vor Ort:
Norbert, Hodi, Michael, Daniel, Matthias, Ernst, Dietmar, Christopher im Tor!

Bernd verlässt das aktive Spielgeschehen bei den Pinguinen

Die Pinguine freuten sich riesig, als Bernd nach seiner schweren Knie-OP und einer längeren Auszeit doch wieder zum Schläger griff.

Letztendlich stellte Bernd nach einigen Versuchen fest, dass die Belastungen auf dem Kunstrasen doch zu anstrengend für das neue Knie ist und er den Pinguinen zukünftig nur "noch" als Fan am Spielfeldrand oder als Schiedsrichter zur Verfügung steht.

 

"Lieber Bernd, vielen lieben Dank für die jahrelange Treue zu den Pinguinen und den vielen Toren die Du geschossen hast.  Wir werden Dich im Auge behalten!"



Der gestrige Saison Auftakt ließ keine Wünsche offen:

Das Hockeyjahr 2016 hat begonnen. 13 hochmotivierte, durchtrainierte und bis in die Haarspitzen Adrenalin getränkte Spitzensportler bei allerbester Spiellaune! Das Spielergebnis von acht zu sieben spiegelte ein dramatisches Duell wieder! 


Ältere Spielberichte findet Ihr unter dem Punkt "Spielberichte" in der Navigationsleiste.